Schule ohne Rassismus
zum Beispiel im Rahmen des Projekts "Anti-Rassismus-Aktion"
Europaschule
zum Beispiel im Rahmes des Deutsch-Polnischen-Schüleraustauschs
Umweltschule
zum Beispiel bei der Sanierung eines Feuchtbiotiops
Ökologischer Schulcampus
zum Beispiel im Rahmen der Imker-AG
Profilschule für Niederdeutsch
zum Beispiel Ausbildung und Förderung der niederdeutschen Sprache ab Klasse 5
Schule mit interessanten Projekten
zum Beispiel beim Projekt "Zahngesundheit"
Beantwortung von spannenden Fragen
zum Beispiel im Rahmen der "Wissenschaftsshow" am Tag der offenen Tür
Förderung von musikalischer Begabung
zum Beispiel im Rahmen der Orchestergruppe
Förderung von sportlicher Aktivität
zum Beispiel beim Mach-mit-Wettbewerb

14.  Abiturjahrgang verabschiedet sich

Mit einer festlichen Zeugnis-Ausgabe wurde der 14. Abiturjahrgang vom Reuterstädter Schulcampus Stavenhagen am Freitag, dem 11.06.2021, festlich verabschiedet. Durch die Beschränkungen der einzuhaltenden Hygieneregelungen erfolgte die Übergabe auch  in diesem Jahr in 2 Durchgängen. Alle insgesamt  29 Schüler*innen konnten  die Zeugnisse zur allgemeinen Hochschulreife entgegen nehmen. Zu den Gästen zählten auch Stadtpräsident Klaus Salewski.

In seiner Rede verwies Schulleiter Lutz Trautmann auf den bevorstehenden Aufbruch, auf die Chancen und Möglichkeiten die dem inne wohnen, aber auch auf möglichen Gefahren und Stolpersteine, die es zu erkennen und denen es zu begegnen gilt.

Mit einem einen Gesamtdurchschnitt von 2,29 erzielten die Stavenhagener Absolventen ein Ergebnis, das voraussichtlich unter durchschnittlichen Rahmen des Landes MV liegt .

Jahrgangsbeste- und das mit einem Durchschnitt von 1,0 - wurden Lisa Voß und Dominik Zander. Die Auszeichnung des Fördervereins konnten sie aus den Händen von Kati Rockenschuh-Ofcsarik, Vorsitzende des Fördervereins, entgegen nehmen. Die Ehrenmedaille des Schulcampus` für einen Durchschnitt in der Gesamtqualifikation von besser als 1,5 erhielten außerdem Elisa Kühn, Milena Möhring, Maybritt Adolphi, Maike Burow und Emilia Cabrera Delgado.

Auch der  Rotary-Club, vertreten durch sein Mitglied Peter Rabe, nahm traditionell Ehrungen für soziales Engagement von  eine Abiturientin des Jahrgangs vor. Diese Auszeichnungen erhielten Fabienne Geyer.

Abschließend dankte Lutz Trautmann den Eltern, den Tutor*innen, Frau Mahncke und Herrn Dreher, und allen unterrichtenden Lehrkräften für ihre Tätigkeit bei der Vorbereitung auf und für die Durchführung der Abiturprüfungen.

Dank gilt aber auch Herrn Torsten Richter, der die Abitur-Zeugnisausgaben organisiert und umgesetzt hat, Musiklehrer Matthias Kloß, der für die musikalische Umrahmung sorgte und natürlich der Büroleiterin Frau Träger.

Einmal mehr erwies sich die Traditionshalle Ivenack als sehr geeigneter, festlicher Ort für die Zeugnisausgabe. Ein Dank geht deshalb auch an  Werner Pötsch und die Gemeinde Ivenack.